Zum Hauptinhalt springen

Ahrenshooper Filmnächte

Filmkunst am Meer – Neue deutsche und mutige Spielfilme in besonderer Kinoatmosphäre erleben – in neuer Location im Kunstmuseum Ahrenshoop!

Die 16. Ahrenshooper Filmnächte im Rückblick

Nach zwei Jahren Corona-Pause hieß das Ostseebad Ahrenshoop Filmschaffende und Cineast:innen endlich wieder zu den Ahrenshooper Filmnächten willkommen. Die Filmnächte fanden vom 16. bis 19.11.2022 erstmals im Kunstmuseum Ahrenshoop statt. 

Wettbewerb

Sieben Spielfilme stellten sich dem Wettbewerb der 16. Ahrenshooper Filmnächte um den Jury- und Publikumspreis. Die sieben Beiträge, die vor ihrem offiziellen Kinostart in Ahrenshoop zu sehen waren, wurden von Volker Kufahl, künstlerischer Leiter der Ahrenshooper Filmnächte und Geschäftsführer der FILMLAND MV gGmbH, ausgewählt. Einer prominent besetzten Jury fiel die Aufgabe zu, den „Besten Film“ unter ihnen zu küren. Traditionsgemäß wählten auch die Zuschauer:innen ihren Lieblingsfilm.

Die Gewinner:innen des Filmwettbewerbs 2022

Über die Auszeichnung "Bester Film" durfte sich am Finaltag der Ahrenshooper Filmnächte der Film THE ORDINARIES von Sophie Linnenbaum freuen. Die Jury verlieh außerdem den Förderpreis an den diesjährigen Eröffnungsfilm ORPHEA IN LOVE von Axel Ranisch. Zum Publikumsliebling wurde der Film MEHR DENN JE von Emily Atef gewählt.

Sonderprogramm

Zusätzlich zu den Wettbewerbsfilmen und unter der Moderation von Lutz Pehnert wurden während der 16. Ahrenshooper Filmnächte im Sonderprogramm Filmbeiträge von Stipendiat:innen des Künstlerhauses Lukas gezeigt. Im Ahrenshooper Künstlerhaus arbeiten innerhalb eines auf Nordeuropa konzipierten Stipendienprogrammes bildende Künstler:innen, Autor:innen, Komponist:innen und Tanzperformer:innen. Unter ihnen werden jährlich Drehbuchautor:innen gemeinsam mit dem FILMKUNSTFEST MV mit den begehrten Stipendienaufenthalten geehrt.

Rahmenprogramm

Exklusive Konzerterlebnisse bei der Eröffnung und der Preisverleihung sowie spannende Filmgespräche mit Schauspieler:innen, Produzent:innen und Regisseur:innen im Anschluss an die Filmvorführungen bereicherten die Filmnächte an der Ostsee. Die persönliche Atmosphäre, die das filmbegeisterte Publikum ebenso wie die Filmprominenz schätzen, ist das Markenzeichen der Ahrenshooper Filmnächte.

Die Jurymitglieder

Winfried Glatzeder

Winfried Glatzeder wird am 26. April 1945 in Zoppot (heute Sopot, Polen) geboren. Schon in seiner Schulzeit betätigt er sich künstlerisch: spielt Puppentheater, tritt in Theatergruppen und Kabaretts auf.
Glatzeder ist der charmant schlaksige Paul in DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA (1972), der Film hat noch heute Kultstatus. Aber auch in anderen Rollen macht sich der Darsteller bei der DEFA einen Namen und wird Mitte der 1970er Jahre zum Publikumsliebling. In rund 20 DEFA-Kino- und -Fernsehfilmen steht er vor der Kamera. 1982 verlässt er mit seiner Familie die DDR. Im west- und später gesamtdeutschen Fernsehen ist Winfried Glatzeder stark präsent.
Winfried Glatzeder ist verheiratet und hat zwei Söhne, Robert (geb. 1972) und Philipp (geb. 1975). Sein Sohn Robert Glatzeder arbeitet mittlerweile ebenfalls erfolgreich als Schauspieler. Die Familie wohnt in Berlin.

Nikola Kastner

Die gebürtige Hamburgerin Nikola Kastner studierte Germanistik und Skandinavistik an der Humboldt-Universität zu Berlin und nahm privaten Schauspielunterricht. Von 2000 bis 2002 gehörte sie zum Ensemble des Jungen Schauspielhaus Hamburg. Unter der Regie von Sigi Rothemund gab sie 2001 ihr Fernsehdebüt in der Krimiserie BRONSKI & BERNSTEIN. Zahlreiche Kinofilme und Fernsehproduktionen wie DIE PATRIARCHIN (2005), EINE ANDERE LIGA (2006), die Kinokomödie FC VENUS – ANGRIFF IST DIE BESTE VERTEIDIGUNG (2006) sowie die Romanverfilmung FLEISCH IST MEIN GEMÜSE (2008), die Comedyserie MEIN LEBEN UND ICH (2009), PAPA GOLD (2011) oder die Fernsehserie DOC MEETS DORF (2013), DANI LOWINSKI (2014) und die  Spionageserie DEUTSCHLAND 83 (2015) folgten. Auch in der internationalen Serienproduktion HOMELAND, ebenso wie in UNTERLEUTEN – DAS ZERROSSENE DORF (2020), NIGHTLIFE (2020) und in DAS GEHEIMNIS DES TOTENWALDES (2020) ist sie zu sehen. Abgedreht sind die Weihnachtsserie LAST X-MAS und die Miniserie GERMAN CRIME STORY – GEFESSELT, mit der sie Premiere auf dem Filmfest Hamburg feierte. Aktuell steht sie für das Sky Original AUTOBAHN vor der Kamera. 
Nikola Kastner lebt in Lübeck.

Jürgen Tarrach

Jürgen Tarrach ist einer der markantesten Schauspieler der deutschen Film- und Theaterlandschaft. Einem breiten Publikum wurde Tarrach erstmals Mitte der 1990er Jahre bekannt. 1997 folgte die innovative Krimireihe DIE MUSTERKNABEN (I-III), die bis heute Kultstatus erreichte. Seine Rolle als Kommissar brachte ihm dafür 1998 eine Nominierung für den Bundesfilmpreis als bester Hauptdarsteller ein. Zahlreiche Kinorollen folgten und brachten Tarrach Nominierungen als bester Hauptdarsteller des Deutschen Filmpreises ein. Den Deutschen Fernsehpreis erhielt er 2000 schließlich für die eindringliche Darstellung der titelgebenden Rolle „Norbert“ in einem Münchener Tatort.
Seine Filmografie umfasst mehr als 50 Titel. Auch in internationalen Kinoproduktionen ist Jürgen Tarrach immer wieder zu sehen, zuletzt 2006 in dem James-Bond-Streifen CASINO ROYALE und 2008 in DER VORLESER. Ebenfalls 2008 entstand das Drama MOGADISCHU unter der Regie von Roland Suso Richter, in der Jürgen Tarrach den legendären Staatsministers Hans-
Jürgen Wischnewski täuschend echt verkörperte. Belohnt wurde diese Produktion 2009 mit der Goldenen Kamera und dem Deutschen Fernsehpreis.

Hinweis: Alle Planungen und Durchführungen unserer Veranstaltungen stehen unter Vorbehalt der Entwicklungen der Corona­-Pandemie und den damit eventuell verbundenen Einschränkungen.

17. Ahrenshooper Filmnächte vom 15. bis 18. November 2023

Sichern Sie sich schon jetzt Ihre Unterkunft!
Fotogalerie

Hier finden Sie Eindrücke und Emotionen der vergangenen Ahrenshooper Filmnächte.

Kulturelle Höhepunkte

Diese Highlights sollten Sie ebenfalls nicht verpassen!

Rückblick – Das Programm der 16. Ahrenshooper Filmnächte

Es erwarteten Sie sieben Filme im Wettbewerb um den Besten Film, zwei Filme im Sonderprogramm sowie Jury-Specials und interessante Gespräche mit Filmschaffenden, ein exklusives Konzerterlebnis, eine Preisverleihung mit Filmparty und jede Menge Prominenz.

Mittwoch, 16. November 2022

BETTINA
am 16.11.2022

Filmvorführung BETTINA (D 2022, 107 min), Autor Lutz Pehnert im Gespräch mit Kurdirektor Kai Lüdeke

Pre-Opening-Film der 16. Ahrenshooper Filmnächte

JETZT NICHT
am 16.11.2022

Filmvorführung JETZT. NICHT. (D, 2017, 88 min) und Gespräch mit Godehard Giese (Schauspieler)

1. Beitrag des Sonderprogramms der 16. Ahrenshooper Filmnächte, Moderation: Lutz Pehnert

ORPHEA IN LOVE
am 16.11.2022

Filmvorführung ORPHEA IN LOVE (D, 2022, 107 min) und Gespräch mit Axel Ranisch (Regie) und Heiko Pinkowsi (Darsteller)

Eröffnung der 16. Ahrenshooper Filmnächte inkl. Gruß aus der Küche, 1. Wettbewerbsfilm, Live-Musik mit Cosma Joy und Vorstellung der Jury und der Wettbewerbsfilme, Moderation: Max Moor

Donnerstag, 17. November 2022

DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA
am 17.11.2022

Filmvorführung DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA (D, 1973, 106 min)

1. Beitrag des Jury-Specials der 16. Ahrenshooper Filmnächte, Gespräch mit Jurymitglied Winfried Glatzeder und Moderator Lutz Pehnert

 

Winfried Glatzeder
am 17.11.2022

Winfried Glatzeder liest aus PAUL UND ICH, anschließender Buchverkauf

2. Beitrag des Jury-Specials der 16. Ahrenshooper Filmnächte

Khalil aus STILLE POST
am 17.11.2022

Filmvorführung STILLE POST (D 2021, 94 min) und Gespräch mit Florian Hoffmann (Regie)

2. Wettbewerbsfilm der 16. Ahrenshooper Filmnächte, Moderation: Max Moor

THE ORDINARIES
am 17.11.2022

Filmvorführung THE ORDINARIES (D, 2022, 120 min) und Gespräch mit Sophie Linnenbaum (Regie)

3. Wettbewerbsfilm der 16. Ahrenshooper Filmnächte, Moderation: Max Moor

Wann kommst du meine Wunden küssen
am 17.11.2022

Filmvorführung WANN KOMMST DU MEINE WUNDEN KÜSSEN (D, 2022, 115 min) und Gespräch mit Markus Zucker (Kamera)

4. Wettbewerbsfilm der 16. Ahrenshooper Filmnächte, Moderation: Max Moor

Freitag, 18. November 2022

PLÖTZLICH TÜRKE
am 18.11.2022

Filmvorführung PLÖTZLICH TÜRKE (D, 2016, 85 min), Gespräch mit Jurymitglied Nikola Kastner und Moderator Lutz Pehnert

3. Beitrag des Jury-Specials der 16. Ahrenshooper Filmnächte

UNTER DER SONNE
am 18.11.2022

Nikola Kastner liest KEHLMANN

4. Beitrag des Jury-Specials der 16. Ahrenshooper Filmnächte

Wut Auf Kuba
am 18.11.2022

Filmvorführung WUT AUF KUBA (D, 2022, 78 min) und Gespräch mit Gregor Kuhlmann (Produzent)

5. Wettbewerbsfilm der 16. Ahrenshooper Filmnächte, Moderation: Max Moor

MEHR DENN JE
am 18.11.2022

Filmvorführung MEHR DENN JE (D, F, LUX, NO, 2022, 122 min) und Gespräch mit Filmschaffenden

6. Wettbewerbsfilm der 16. Ahrenshooper Filmnächte, Moderation: Max Moor

CRASH
am 18.11.2022

Filmvorführung CRASH (D, 2022, 84 min) und Gespräch mit Karsten Dahlem (Regie)

7. Wettbewerbsfilm der 16. Ahrenshooper Filmnächte, Moderation: Max Moor

Samstag, 19. November 2022

DIE MUSTERKNABEN
am 19.11.2022

Filmvorführung DIE MUSTERKNABEN, Gespräch mit Jurymitglied Jürgen Tarrach und Moderator Lutz Pehnert

5. Beitrag des Jury-Specials der 16. Ahrenshooper Filmnächte

Buchcover
am 19.11.2022

Jürgen Tarrach liest BORCHERT und SICH SELBST

6. Beitrag der Jury-Specials der 16. Ahrenshooper Filmnächte

LIEBER THOMAS
am 19.11.2022

Filmvorführung LIEBER THOMAS (D, 2021, 150 min) und Gespräch mit Thomas Wendrich (Drehbuch)

2. Beitrag des Sonderprogramms der 16. Ahrenshooper Filmnächte, Moderation: Lutz Pehnert

Houze Arrest
am 19.11.2022

Abschlussveranstaltung der 16. Ahrenshooper Filmnächte mit Preisverleihung (19.30 Uhr), Filmparty im Foyer & Vorführung des Preisträgers "Bester Film" (ca. 21 Uhr)

Livemusik von "High Noon" – Big-Cinema-Music mit der GerlachBostroem Connection und DJ "Houze Arrest", inkl. Gruß aus der Küche

Kunstmuseum Ahrenshoop

Veranstaltungsort der 16. Ahrenshooper Filmnächte

mappin

Kunstmuseum Ahrenshoop

Das Kunstmuseum Ahrenshoop ist das Museum der Künstlerkolonie und aller auf sie folgenden künstlerischen Entwicklungen in Ahrenshoop und der angrenzenden Küstenlandschaft.
Das Kunstmuseum Ahrenshoop entstand im Rahmen einer bundesweiten bürgerschaftlichen Initiative und wird in der Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins ohne öffentliche Zuschüsse betrieben. Es wurde im August 2013 eröffnet.Das Besondere neben der...