Skip to main content

Ostseebad Ahrenshoop

Der malerische Bade- und Künstlerort auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst übt eine ganz eigene Faszination aus: Atemberaubende Natur zwischen Ostsee und Bodden, eine traditionsreiche Vergangenheit als Fischerdorf und über 125 Jahre Kunstgeschichte vereinen sich mit dem Komfort eines modernen Urlaubsortes zu einem Kleinod für Freigeister und anspruchsvolle Genießer.

Hinter den Dünen lädt der weitläufige weiße Sandstrand mit bunt aufgereihten Strandkörben zum ausgiebigen Sonnenbaden und wohltuenden Bädern in der Ostsee ein. Idyllische Rad- und Wanderwege führen entlang des Steilufers durch weite Boddenwiesen und Küstenwälder hinein in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Fernab von der Hektik des Alltages finden Erholungssuchende in der nahezu unberührten Natur dieses weltweit einmaligen Landschaftsmosaiks zu innerer Ruhe und neuer Kraft.

Nach ausgedehnten Wanderungen an der frischen reinen Seeluft warten die Cafés und Restaurants des Ortes mit kleinen und großen Gaumenfreuden. Auf den Speisekarten dominieren fein kompositionierte Gerichte mit Wild aus dem Darßwald und fangfrischem Fisch aus Ostsee und Bodden.

Im Althäger Hafen versprühen die traditionellen Zeesboote mit ihren rotbraunen Segeln nostalgisches Flair, das sich insbesondere bei einer Ausfahrt auf dem Saaler Bodden in vollen Zügen genießen lässt. Das Binnengewässer ist zudem ein beliebtes Revier für passionierte Surfer, Segler und Kiter.

Das reizvolle Wechselspiel von Steilufer und Dünenlandschaft, Wiesen und Wäldern, Meer und Bodden, die Ursprünglichkeit des Fischerdorfes mit seinen rohrgedeckten Häusern sowie die fantastische Lichtstimmung zogen schon vor über 125 Jahren die ersten Landschaftsmaler in ihren Bann. Einige von ihnen blieben, bauten ihre Sommerhäuser und gründeten eine Künstlerkolonie. Der 1909 als erstes Ausstellungshaus eröffnete Kunstkaten zeugt von dem emsigen Kunsttreiben der Gründerzeit. Was mit den Landschaftsmalern des 19. Jahrhunderts begann, setzen heute verschiedene Kunsthäuser, wie das Künstlerhaus Lukas oder das Neue Kunsthaus, fort. Seit 2013 besticht das Kunstmuseum nicht nur durch seine besondere Architektur: Auf ca. 1.300 qm versteht es sich als eine Forschungs-, Ausstellungs- und Begegnungsstätte zur kunstgeschichtlichen Entwicklung – von der Gründerzeit der Künstlerkolonie bis zur Gegenwart des Künstlerortes.

Kulturfreudige wandeln heute auf den Spuren der Maler entlang des neuen Kunstpfades, genießen das ganzjährige Ausstellungsprogramm der Kunsthäuser und Galerien oder lassen sich von den kleinen Ateliers und Werkstätten mit traditionellem Kunsthandwerk und zum kreativen Mitmachen locken. Die Vielfalt des künstlerischen Lebens in Ahrenshoop spiegelt sich auch in den alljährlichen kulturellen Veranstaltungen wider. Neben der Präsentation von bildender Kunst reicht die Bandbreite von Konzerten mit klassischer und Jazz-Musik über Literatur, Tanz und Performance bis hin zu Filmkunst am Meer.

Urlaub buchen

im Ostseebad Ahrenshoop

Kontakt

Kurverwaltung Ahrenshoop
Kontakt

Kirchnersgang 2
18347 Ostseebad Ahrenshoop

Tel. 038220-6666 10
Fax 038220-6666 29
Email: info@ostseebad-ahrenshoop.de
 

Geografie

Auf der Halbinsel zwischen Ostsee und Bodden.

Häuser berühmter Künstler

... von Hermann Abeking bis Friedrich Wachenhusen.

Historie

Tauchen Sie in die Chronik vom Ostseebad Ahrenshoop ein!

Sehenswürdigkeiten

Besuchen Sie die Künstlerkolonie und ihre Sehenswürdigkeiten!

EuroArt

Das Ostseebad Ahrenshoop als Teil europaweiten Vereinigung der ehemaligen Künstlerkolonien.