Skip to main content

Kraniche beobachten

Ein einmaliges Erlebnis bietet der Kranichzug im Herbst. Zehntausende der „Vögel des Glücks“ halten sich zwischen September und November in der Nationalparkregion auf.

Nachts bieten die Flachwassergebiete des Bodden Sicherheit vor Fuchs & Co. Tagsüber ziehen riesige Schwärme über das Land um sich auf den abgeernteten Feldern genug Reserven für den langen Flug in die Winterquartiere anzufressen. Besonders der Aufbruch der beeindruckenden Großvögel am frühen Morgen und die Rückkehr bei Sonnenuntergang liefern ein unvergessliches Schauspiel, das immer vom charakteristischen Trompeten begleitet wird.

In den Monaten September und Oktober werden die wichtigsten Beobachtungsplattformen abends durch Kranichexperten des Nationalparkes betreut. Zur Sicherung des Kranichrastplatzes vor Pramort/Zingst ist dann der Zugang zum Gebiet östlich der Nationalparkausstellung Sundische Wiese begrenzt. Darüber hinaus bietet der Nationalpark im Herbst zahlreiche Exkursionen und Führungen zum Thema an.
Ganzjährig gibt das Kranichbeobachtungszentrum Groß Mohrdorf mit Schautafeln, audiovisuellen Medien und Präparaten einen Einblick in das Leben des Vogels mit dem wissenschaftlichen Namen „Grus Grus“.

Kraniche beobachten und gleich hier bleiben

Ausflugstipps rund um den Kranich

Pramort Ausblick

Vogelbeobachtungspunkt Pramort

Von September bis November können Sie vom Kranichrastplatz Pramort ein beeindruckendes Schauspiel erleben, wenn die Kraniche beim Anflug zu ihren Schlafplätzen eine keilförmige Formation bilden oder sich zu einer langen Kette aufreihen.

 

 

Beste Aussicht auf die Kraniche bietet das KRANORAMA

KRANORAMA am Günzer See

Im Herbst sind die Kraniche ab September bis Anfang November anzutreffen. Auch im Frühjahr, vor allem im März, legen sie einen kurzen Zwischenstopp ein. Dabei halten sie sich vor allen Dingen entlang der Südlichen Boddenküste auf. Während des Tages sind sie auf abgeernteten Getreidefeldern und besonders auf abgeernteten Maisfeldern zu finden, wo sie sich die für den Weiterflug notwendigen Energiereserven anfressen.

Kranichmuseum-Kranz

Kranich-Hotel und Museum im Gutshaus Hessenburg

Das Gutshaus in Hessenburg steht ganz im Zeichen des Kranichs. Rund um Hessenburg machen diese Botschafter des Glücks im Frühling und im Herbst in großen Scharen Rast. Das Gutshaus selbst beherbergt das Standesamt für den ländlichen Raum der Stadt Barth, das Kranich-Museum und das Kranich-Hotel mit bezaubernden Appartements.

Das Kranich-Informationszentrum

Kranich-Informationszentrum

Der alljährliche Kranichzug im Herbst ist ein Naturschauspiel, das Tausende Besucher in den Nordosten lockt. In der ganzjährig geöffneten Dauerausstellung des Kranich-Informationszentrums in Groß Mohrdorf haben Sie die Möglichkeit, fast alles über die Kraniche zu erfahren.

Naturführungen

Bei geführten Touren die Landschaft hautnah erleben.

Strandwanderungen

Mit Sand zwischen den Zehen am Meer entlang wandeln.

Kraniche beobachten

Folgen Sie den Kranichen auf ihrem Weg nach Süden.