Skip to main content

Käthe-Miethe-Tage

Gedenktage an die Fischländer Schriftstellerin Käthe Miethe (1893 – 1961)

Jedes Jahr zum Geburtstag (11.3.1893) und Todestag (12.3.1961) der Schriftstellerin Käthe Miethe, die von 1939 bis zu ihrem Tod auf dem Fischland wohnte, laden die Kurverwaltungen Wustrow und Ahrenshoop im Rahmen der Käthe-Miethe-Tage zum Gedenken an die bekannte Heimatschriftstellerin ein. In diesem Jahr finden die 12. Käthe-Miethe-Tage statt. Käthe Miethe beobachtete und recherchierte auf dem Fischland genau. Sie veröffentlichte neben Kinder- und Jugendbüchern vor allem Werke über ihre Wahlheimat, das Fischland.

Da es aktuell immer noch zu Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie kommt, wird es in diesem Jahr in beiden Orten lediglich einen thematischen Spaziergang auf Käthe Miethes Spuren geben.

Freitag, 11.03.2022 im Ostseebad Ahrenshoop
10.00 Uhr – Ostseebad Ahrenshoop: "Damals wie heute" – Ein Ortsrundgang auf Käthe Miethes Spuren
Treffpunkt: Kurverwaltung Ahrenshoop, Kirchnersgang 2, 18347 Ahrenshoop
Preis: 3,00 € zzgl. Tageskurabgabe für Gäste ohne Kurkarte
Anmeldung erforderlich unter Tel. +49 (0)38220 6666 10 oder per E-Mail an info@ostseebad-ahrenshoop.de

Samstag, 12.03.2020 im Ostseebad Wustrow
10.00 Uhr – Ostseebad Wustrow: "Käthe Miethe in Ostseebad Wustrow – Ein literarischer Spaziergang"
Treffpunkt: Fischländer Friedhof
Informationen in der Kurverwaltung Wustrow unter Tel. +49 (0)38220 251

Voraussetzungen und Infos für die Teilnahme:

  • 2G+ (Teilnahme ausschließlich für Geimpfte und Genesene plus tagesaktuellem negativen Coronatest), für Geboosterte, frisch Zweichfach-Gemipfte und frisch Genesene entfällt die Testpflicht
  • vorherige Anmeldung in der Kurverwaltung per Tel. 038220 666610, per Mail unter info@ostseebad-ahrenshoop.de
  • Erhebung der Kontaktdaten (Registrierung via luca-App möglich)
  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes am Treffpunkt und bei Ansammlungen
  • begrenzte Teilnehmerzahl

Auf den Spuren Käthe Miethes

Ein filmisches Portrait der bekanntesten Schriftstellerin des Fischlands

Seit 11. März 2021 hier und auf Youtube zu sehen.
Der Kurzfilm wird von den Kurverwaltungen Wustrow und Ahrenshoop anlässlich der 11. Käthe-Miethe-Tage präsentiert , die 2021 pandemiebedingt nicht stattfinden konnten. Gezeigt werden neue und bekannte Einblicke und Geschichten über Käthe Miethe und das Fischland: Sie wollten schon immer einmal das Käthe Miethe Haus von Innen sehen? Und was hatte es mit der Geschichte um "Braunes aus weißen Tassen" auf sich? Der Film schafft Aufklärung.

Über Käthe Miethe (1893 – 1961)

Käthe Miethe, eigentlich Katharine Ottilie Ella Miethe, wurde am 11. März 1893 in Rathenow als Tochter von Marie und Professor Adolf Miethe, der ein bekannter Wissenschaftler und Entwickler der Farbfotografie war, geboren.

Miethes hielten sich jährlich mehrere Wochen auf dem Fischland auf. Zu diesem Zweck kaufte Adolf Miethe die Büdnerei Nr. 10 im Bernhard-Seitz-Weg in Althagen.

Käthe Miethe beendete 1909 die Schule und begann eine Ausbildung zur Bibliothekarin, die sie 1914  abschloss. Während des ersten Weltkrieges leistete Sie zwei Jahre lang als Rot-Kreuz-Helferin Fürsorgedienste in Belgien. Anschließend arbeitete Sie als Journalistin in Berlin sowie als Übersetzerin aus dem Norwegischen, Holländischen und Dänischen. Weiterhin veröffentlichte sie Jugend- und Mädchenbücher.

1939 erst zog Käthe Miethe von Berlin aus für immer auf das damals noch wenig komfortable Fischland, in ihren eigenen Rohrdachkaten. Diesen kaufte der Vater seiner Tochter 1916 vom Maler Hugo Jäckel. Die Büdnerei 54 liegt im Zentrum des Ahrenshooper Ortsteil Althagen. Gegenüber des denkmalgeschützten Katens befindet sich der Käthe-Miethe-Weg.

Käthe Miethe fühlte sich im Ort heimisch, engagierte sich für die Jugend, die kulturellen Belange des Ortes, für die Feuerwehr und vor allem – das ist ihr großer Verdienst – für die Heimatgeschichte.

In den Köpfen der Einheimischen ist die Schriftstellerin nach wie vor präsent – war sie doch eine imposante Persönlichkeit. Sie verstand es, den Fischländern ihre Geschichten zu entlocken und diese in zahlreichen Romanen und Erzählungen über das Fischland lebendig für die Nachwelt festzuhalten. Inhalt und Umfang ihres literarischen Werkes erfuhren von den Fischländern hohe Wertschätzung. Beeindruckend ist dabei heute vor allem die Aktualität dieser gut 70 Jahre alten Schriften.

Auf dem Wustrower Friedhof fand die Schriftstellerin neben ihrer Mutter, Marie Miethe, die letzte Ruhe.

Thematischer Spaziergang am 11.03.2022

Thematischer Spaziergang am 11.03.2022

"Damals wie heute" – Ein Ortsrundgang auf Käthe Miethes Spuren anlässlich der 12. Käthe-Miethe-Tage

Käthe Miethe

um 1930
Käthe Miethe

Foto © privat

Lesetipp

Lesetipp

Romane wie "Das Fischland", "Unterm eigenen Dach", "Die Flut" und "Der erste Rang" sowie weitere Erzählungen und Sachbücher über das Fischland und seine Bewohner von und über Käthe Miethe finden Sie zum Verleih in der nach ihr benannten Kur- und Gemeindebibliothek von Ahrenshoop.

Hörtipp

Interview mit Cornelia Crohn über Käthe Miethe
Hörtipp

Noch mehr über Käthe Miethe erfahren Sie in einer Spezialfolge des Podcasts Audiofish-Stories anlässlich des 125. Geburtstages von Käthe-Miethe im Jahr 2018. In einem 45-minütigen Interview spricht die Autorin Cornelia Crohn über ihre Verbindung zu Käthe Miethe.

Käthe-Miethe-Bibliothek

mappin

Käthe-Miethe-Bibliothek Ahrenshoop

Die Bibliothek befindet sich im Ortskern von Ahrenshoop in direkter Nähe des Dornenhauses und Neuen Kunsthauses und ist ganzjährig für Sie geöffnet. Es erwarten Sie 5000 spannende Exemplare sowie zahlreiche DVDs und CDs und manch spannende Lesung.
Urlaub ist auch Zeit für ein gutes Buch. Sollten Sie kurz vor der Abreise nicht mehr Ihre ultimative Urlaubslektüre im Buchladen gefunden haben, stöbern Sie doch einfach nach dem passenden Exemplar in der Bibliothek des Ortes.Die Kur- und...
Ahrenshoop – Literarisch & Poetisch

Schriftsteller und weitere prominente Gäste in Ahrenshoop

Save the Date

vom 30.09. bis 03.10.2021

Kulturelle Höhepunkte

Diese Highlights sollten Sie nicht verpassen!