Zum Hauptinhalt springen

News aktuell zum Thema Corona-Virus

+++ 26.05.2020 +++

Absage weiterer traditioneller Veranstaltungen

Angesichts der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Corona-Übergangs-LVO MV vom 8. Mai 2020 sowie den Änderungsverordnungen vom 13. und 19. Mai muss die Kurverwaltung Ahrenshoop eine Reihe weiterer Veranstaltungen bis Ende August 2020 absagen. So können in diesem Jahr neben dem Ahrenshooper Jazzfest auch das Ahrenshoop Kinderfest am 30. Mai 2020 und die Lange Nacht der Kunst am 15. August  2020 nicht stattfinden. Auch die Durchführung des beliebten Ahrenshooper Kindersommers kann leider nicht gewährleistet werden.

Im Interesse der Sicherheit der Bevölkerung und zur Eindämmung der Pandemie blieb der Kurverwaltung leider keine andere Entscheidungsmöglichkeit, da die erhöhten Gesundheits- und Hygienevorschriften mit den geforderten Abstandsregeln bei sämtlichen Veranstaltungen nicht umsetzbar sind. „Gerade im Hinblick auf die Ansteckungsgefahr bei Menschenansammlungen bei Veranstaltungen wollen wir in diesem Jahr besonders besonnen vorgehen“, so Kurdirektor Roland Völcker.


+++ 15.05.2020 +++

Absage des 21. Ahrenshooper Jazzfestes

Die Kurverwaltung Ostseebad Ahrenshoop muss das 21. Ahrenshooper Jazzfest vom 26. bis 28. Juni 2020 leider absagen. Die Veranstaltung wird auf das kommende Jahr verschoben und findet dann erstmals am dritten Juniwochenende vom 18. bis 20. Juni 2021 statt. Das Stargastkonzert Tom Gaebel & His Orchestra  wird am 19. Juni 2021 und das Konzert mit dem Ahrenshooper Social Club am 18. Juni 2021 nachgeholt. Wie mit den bereits erworbenen Tickets verfahren wird und weitere Informationen erfahren Sie hier >>


+++ 08.05.2020 +++

Sanfter Neustart für den Tourismus

Ausgehend von einem stabil niedrigen Infektionsgeschehen hat die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern folgende Termine für den Wiedereinstieg in einen sicheren Tourismus bekannt gegeben:
Ab dem 9. Mai 2020 können Gaststätten und Restaurants unter besonderen Regelungen wieder öffnen.
Ab 18. Mai 2020 dürfen Beherbergungsbetriebe (Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätze) für Bürger und Bürgerinnen aus MV öffnen. Es gilt eine Kapazitätsgrenze von 60%.
Ab dem 25. Mai 2020 können Beherbergungsbetriebe auch für Gäste aus ganz Deutschland öffnen. Es gilt eine Kapazitätsgrenze von 60%.


+++ 21.04.2020 +++

Touristisches Reiseverbot bis 10.05.2020

Angelehnt an den Beschluss von Bund und Ländern in Deutschland vom 15.04. ist am 20.04.2020 auch in Mecklenburg-Vorpommern eine neue Verordnung in Kraft getreten, die touristische Reisen weiterhin bis zunächst zum 10.05.2020 im gesamten Bundesland untersagt.


+++ 16.04.2020 +++

Verlängerung des touristischen Reiseverbots bis 03.05.2020

Nach einem Beschluss des Bundeskabinettes mit den Ministerpräsidenten der Länder vom 15.04.2020 ist das Reisen innerhalb Deutschlands zu touristischen Zwecken bis vorerst 03.05.2020 weiterhin nicht gestattet. Dazu werden jetzt entsprechende Verordnungen auf Landesebene erlassen. Wir informieren Sie in Kürze über die aktuellen Ergebnisse auf unserer Website. Gleiches betrifft auch unserere Planungen zum Ahrenshooper Jazzfest Ende Juni.


+++ Ergänzung zum touristischen Reiseverbot bis 19.04.2020

Das touristische Reisverbot, das am 17.03.2020 in Mecklenburg-Vorpommern in Kraft getreten ist, betrifft auch alle Zweitwohnungsinhaber, die außerhalb von Mecklenburg-Vorpommern ihren Hauptwohnsitz haben. Im Bedarfsfall ist die medizinische Versorgung in den Heimatregionen besser gewährleistet, als in unserer Urlaubsregion. Die Lebensmittelgeschäfte in der Region haben ihren Bedarf auf die Bevölkerungsanzahl angepasst und durch die Schließung aller Restaurants und öffentlichen Einrichtungen ist eine Versorgung für Ortsfremde derzeit nicht gewährleistet. Alle Liebhaber der Region und des Ortes werden auch nach diesen Einschränkungen mit großartigen Naturerlebnissen, Erholung und Kunst pur belohnt.


+++ 17.03.2020 +++

Touristisches Reiseverbot bis 19.04.2020

Angelehnt an die Leitlinien von Bund und Ländern tritt auch in Mecklenburg-Vorpommern eine Verordnung in Kraft, die eine Vermietung an Urlauber zunächst bis zum 19.04.2020 im gesamten Bundesland untersagt und auch Ihr geplanter Urlaub in Ahrenshoop ist davon leider betroffen. Bis zum 19.03.2020 müssen alle touristischen und privaten Reisen ohne Notwendigkeit abgebrochen und die Heimreise angetreten werden.

Die Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig dazu: "Meine Bitte ist, dass alle verstehen, dass wir total gerne Tourismusland sind und unsere Gäste hier immer willkommen sind, dass wir aber zum Schutz der Bevölkerung und zum Schutz der Gäste gemeinsam in den nächsten Wochen alles dafür tun müssen, soweit wie möglich zu Hause zu bleiben und unser öffentliches Leben einzuschränken - und dazu gehört leider auch der Urlaub." Auch kann im Bedarfsfall Ihre medizinische Versorgung in den Heimatregionen besser gewährleistet werden, als in einer Urlaubsregion.

Nutzen Sie bitte deshalb die Möglichkeit einer kostenlosen Umbuchung. Als Liebhaber der Region und des Ortes werden Sie auch im Herbst mit großartigen Naturerlebnissen, Erholung und Kunst pur belohnt. Ihrem Gastgeber und der Gemeinde helfen Sie so sehr, die schwierige wirtschaftliche Situation durchzustehen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund und besuchen Sie uns bald wieder.


+++ 16.03.2020 +++

Absage aller Veranstaltungen der Kurverwaltung Ahrenshoop vorerst bis 19. April

Zum Schutz der Bevölkerung vor dem Corona-Virus, teilt die Kurverwaltung Ahrenshoop mit, dass auf der Grundlage der Allgemeinverfügung des Landkreises Vorpommern-Rügen zum Verbot von Veranstaltungen ab 50 Teilnehmern, alle öffentlichen Veranstaltungen der Kurverwaltung vorerst bis einschließlich 19. April 2020 abgesagt werden.
Das betrifft auch die Postkartenbörse, die am 21. März stattfinden sollte sowie das diesjährige Osterfeuer am Ostersamstag, den 11. April.


+++ 15.03.2020 +++

Schließung der öffentlichen Einrichtungen der Kurverwaltung Ahrenshoop

Ab sofort bleiben auf Grundlage des Maßnahmenkatalogs der Landesregierung MV gegen die Ausbreitung des Coronavirus alle öffentlichen Bereiche der Kurverwaltung Ahrenshoop (Touristinformation, Kunstkaten, Käthe-Miethe-Bibliothek) bis auf weiteres geschlossen. Die Mitarbeiter der Touristinformation stehen von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr telefonisch unter 038220 666610 und per E-Mail info@ostseebad-ahrenshoop.de zur Verfügung.