Skip to main content

Theaterstück "Die Ahrenshooper und ihre weisen Frauen"

Neufassung des Stückes zum 125-jährigen Jubiläum der Künstlerkolonie Ahrenshoop

Anlässlich des Jubiläums „125 Jahre Künstlerkolonie Ahrenshoop“ präsentieren die Vorpommersche Landesbühne – BartherBoddenBühne, der Kunstmuseum Ahrenshoop e. V. und die Kurverwaltung Ahrenshoop die Wiederaufführung des 1893 von Axel Delmar geschriebenen Theaterstücks „Die Ahrenshooper“ in einer Neufassung. Unter dem Titel „Die Ahrenshooper und ihre weisen Frauen“ kam das Stück erstmals am 30.03.2017 um 20.00 Uhr im Hotel Fischerwiege zur Wiederaufführung. Die Regie und die Neufassung liegen in den Händen von Jörn Zacharias von der BartherBoddenBühne, während Bürgerinnen und Bürger von Fischland, Darß und Zingst das Ensemble bilden.

Spieltermin

Sonntag, 01.10.2017 um 19 Uhr
(Samstag, 30.09.2017 um 15 Uhr entfällt)

Hintergrund

Der junge Schauspieler Alexander Hans Waldemar von Demandowsky aus Berlin machte sich vor 125 Jahren auf den Weg nach Ahrenshoop, wo naturbegeisterte Maler im Begriff waren, eine Künstlerkolonie zu gründen. Inspiriert von der Seefahrertradition, den vielen Geschichten um Strandgut und den damit verbundenen Schicksalen der Schiffbrüchigen verfasste Demandowsky ein „vaterländisches Schauspiel“. Unter dem Künstlernamen Axel Delmar machte er in dem Theaterstück „Die Ahrenshooper“ die Bewohner des Dorfes zu den Helden gegen die Besetzung Mecklenburgs durch Napoleon in der Zeit der Befreiungskriege. Trotz einer erfolgreichen Premiere am Königlichen Berliner Schauspielhaus im November 1893 ging die Zeit über das allzu preußisch-patriotische Bühnenwerk hinweg. Das Jubiläum „125 Jahre Künstlerkolonie Ahrenshoop“ bietet einen passenden Anlass, um dieses interessante Zeitdokument zu neuem Leben zu erwecken.

Besetzung

Regie und Stückfassung: Jörn Zacharias
Vater Bradhering: Frank Burger
Mutter Permin: Cornelia Crohn
Mutter Kron: Dörte Richter
Klaas Kron: Mark Schmidt
Anne Mieke: Daniela Horn
Frédéric Permin: Nicholas Schöpa
Drei Ahrenshooper Bauern: Lucie Löber, Fridolin Crohn, Simon Schmidt
Hinnerk Kron: Fridolin Crohn
Jaques de Langueser: Simon Schmidt

Regieassistenz: Karen Kanke; Technik: Martin Guttke; Ausstattung: Johanna Kanka-Maué; Maskenbau: Lars Maué

Handlung

Handlung

1813. Ein französisches Schiff läuft auf eine Sandbank vor Ahrenshoop auf – der Steuermann: Klaas Kron, ein Ahrenshooper. An Land entfacht eine Diskussion; war Kron berechtigt, das Schiff auflaufen zu lassen oder würde das kein Seemann tun? Hinzu kommt Sergeant Permin, der sich nicht nur für das umstrittene Manöver an Kron rächen will ...

Tickets

Ticketpreise

  • 15,00 € Normalpreis
  • 12,50 € Kurkarteninhaber der Region Fischland-Darß-Zingst und Ahrenshooper Einwohner
  • 10,00 € Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, Schüler, Auszubildende, Studenten sowie Freiwilligendienstleistende

Tickets erhalten Sie hier:

  • Kurverwaltung Ahrenshoop
  • Online-Ticketshop
  • Abendkasse (sofern Tickets noch vorhanden sind)
Das Lied von Ahrenshoop

Informationen zum Stück, seinen Komponisten und seiner Neuinterpretation.

Kunstpfad Ahrenshoop

Wandeln Sie auf den Spuren der Künstler und entdecken den Ort aus einer neuen Perspektive.

Ahrenshooper Wegmarken

Überlebensgroße Figuren von Moritz Götze weisen den Weg zur Künstlerkolonie Ahrenshoop.

Wiederaufführung des Theaterstücks
Wiederaufführung des Theaterstücks

Die Ahrenshooper

... und ihre weisen Frauen

Verlag Atelier im Bauernhaus präsentiert
Verlag Atelier im Bauernhaus präsentiert

Ahrenshoop

Wolf Karge veröffentlicht ein neues Buch über Ahrenshoop.