Jagdschloss Granitz

Das Jagdschloss Granitz zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen Rügens

Inmitten des Waldgebietes Granitz steht das Jagdschloss, das Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus 1837-51 von J. G. Steinmeyer erbauen ließ. Hauptanziehungspunkt des Jagdschlosses ist die im Mittelturm gelegene gusseiserne Wendeltreppe. Mit 154 Stufen führt sie hinauf auf den 38 m hohen Turm. Von der Aussichtsplattform bietet sich ein malerischer Rundblick über die Insel Rügen.

Das Jagdschloss beherbergt eine stattliche Trophäensammlung, repräsentative Salons sowie Räume für Veranstaltungen. Eine Ausstellung informiert über die abwechslungsreiche Baugeschichte, die erlesenen Besucher und fürstliches Jagdvergnügen. In den Sommermonaten finden im Marmorsaal Konzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern statt. 

Im Keller des Schlosses finden Sie die "Alte Brennerei". In dem mittelalterlichen Ambiente können Sie sich für den Rückweg stärken. Auch der "Waldbiergarten Granitz" am Fuß des Jagdschlosses lädt zum Verweilen ein, während die kleinen Besucher auf dem Themenspielplatz Wald und Wild für sich entdecken können.

Hier finden Sie uns

Anbieter

Details auf einen Blick

Jagdschloss Granitz

PF 1101
18609 Ostseebad Binz

Telefon: +49 (0)38393 66710
Fax: +49 (0)38393 667187643

jagdschloss-granitz@mv-schloesser.de